Sie sind hier:

Grußwort von Bürgermeister André Dahlhaus zum Jahreswechsel 2018/2019

BGMGruß167x250

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

ein ereignisreiches, bewegtes und für Breckerfeld erfolgreiches Jahr 2018 geht nun zu Ende. Es war ein Jahr mit viel Arbeit, vielen Anstrengungen und Herausforderungen.

Kommunen stehen heute vor großen politischen Herausforderungen, wie z. B. dem demografischen Wandel oder den knappen Haushaltskassen, die sich am besten gemeinsam meistern lassen. Indem viele zusammenwirken, neben den Parteien auch die Verbände und Vereine bzw. die vielen ehrenamtlich Tätigen, die sich für „ihre“ Stadt engagieren.

Die Beschlüsse der Kommunen haben für die Menschen elementare Bedeutung; sie treffen ihren Alltag ganz unmittelbar. Kommunalpolitik befasst sich mit allem, was die Bürgerinnen und Bürger bewegt. Ich bin froh, dass im Rat, ungeachtet politischer Unterschiede, konstruktiv an guten Lösungen für unsere Stadt gearbeitet wird.

 

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

dies zeigte sich jüngst durch eine wichtige Meldung aus Düsseldorf: Das Land will die Ortsumgehung Breckerfeld (L 528N) vorrangig planen. Dazu wurde die Maßnahme in einem 1. Schritt im November dieses Jahres in die dafür notwendige Stufe 1 des Landesstraßenbedarfsplanes hochgestuft. Die Bemühungen der Stadt zur Wiederaufnahme der von der Vorgängerregierung abgebrochenen Planung für die Umgehungsstraße haben eine sehr positive Entwicklung genommen. Die gemeinsame Resolution von Rat und Verwaltung zur Wiederaufnahme der Planungen für die für unsere Stadtentwicklung dringend notwendige Umgehungsstraße, die fast einstimmig in der Oktobersitzung der Stadtvertretung beschlossen und an die zuständigen Stellen in Düsseldorf geschickt wurde, hat schneller Wirkung gezeigt als wir alle gedacht haben.

Im eigenen Rathaus mussten in diesem Jahr umfangreiche Umbaumaßnahmen im Rahmen der Brandschutzsanierung durchgeführt werden. In diesem Zuge wurden ebenfalls Arbeiten zur Verbesserung der Barrierefreiheit ausgeführt. U. a. wurde im Bereich des Nebeneinganges ein Aufzug installiert, welcher Anfang des kommenden Jahres in Betrieb genommen werden soll, sowie im Erdgeschoss ein Behinderten-WC gebaut. Die Arbeiten sollen im Frühjahr mit der Fertigstellung der Außenanlagen beendet sein.

Im Bereich des Schul- und Sportzentrums wurde das alte Heizungssystem durch die Installation eines neuen Blockheizkraftwerkes ersetzt. Die bei der Stromerzeugung anfallende Wärmeenergie dient der Heizung des gesamten Schul- und Sportzentrums, der Erwärmung des Schwimmbeckens und der Versorgung der Duschen der Kleinschwimmhalle und der Sporthallen mit warmen Wasser. Durch die ökonomisch und ökologisch richtige Investition sollen Einsparungen erfolgen und gleichzeitig der CO2-Ausstoß erheblich gesenkt werden.

Erfreut bin ich ebenfalls, dass mittlerweile die grundlegende Sanierung des Altenzentrums St. Jakobus des Diakonischen Werkes erfolgt ist sowie die Arbeiten an dem kombinierten Geh- und Radweg im Bereich am Branten abgeschlossen werden konnten.

Wir werden im Jahre 2019 mit unseren Anstrengungen fortfahren, unsere Stadt gut aufzustellen. Für mich steht dabei im Mittelpunkt, dass man von der Geburt bis ins hohe Alter gut in Breckerfeld leben kann.

In diesem Zusammenhang danke ich allen, die in unserer Stadt mit ihrem persönlichen, freiwilligen Engagement Hoffnung wachsen lassen und sich für andere und das Gemeinwohl eingesetzt haben – sei es durch die Arbeit im Rat, in den Vereinen, in der Feuerwehr, durch Nachbarschaftshilfe oder soziale Initiativen.

Ich bin sicher, liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger, mit gemeinsamen Anstrengungen sind wir auf einem guten Weg, um auch das Jahr 2019 zu einem erfolgreichen Jahr werden zu lassen. In diesem Sinne wünsche ich Ihnen und Ihren Familien von Herzen ein gesundes, erfolgreiches und hoffnungsvolles Neues Jahr.

Herzlichst Ihr
André Dahlhaus
Bürgermeister

Zusatzinformation