Sie sind hier:

Aktuelles

calendar953x323

FILMSCHMIEDE - Kino im Heimatmuseum

À LA CARTE! – FREIHEIT GEHT DURCH DEN MAGEN“ in der Filmschmiede am Freitag, 02.09.2022, 19:30 Uhr, im Heimatmuseum Breckerfeld, Museumsgasse 3

Karten verfügbar ab dem 22.08.2022!!!

Am Freitag, 02.09.2022, 19:30 Uhr, wird in der Filmschmiede der Film „À LA CARTE! – FREI­HEIT GEHT DURCH DEN MAGEN“ im Heimatmuseum Breckerfeld, Museumsgasse 3, gezeigt.

Zu Beginn der Französischen Revolution wird Pierre Manceron, ein wagemutiger, aber stozer Koch, von seinem Herrn, dem Herzog von Chamfort, entlassen. Die Begegnung mit einer erstaunlichen Frau, die an seiner Seite die Kochkunst erlernen möchte, drängt ihn, sich zu emanzipieren, um seine eigene Revolution zu unternehmen. Gemeinsam erfinden sie einen Ort des Genusses und des Teilens und eröffnen das erste Restaurant von Paris. Doch die Idee bringt ihnen nicht nur Kunden, sondern auch Feinde ein.

Frankreich 2021 – FSK 0

Eintritt: 7,50 €

Einlass: ab 19:00 Uhr

Die Karten können im Rathaus, Frankfurter Straße 38, Zimmer 1, ab dem 22.08.2022 erworben werden.

Sachberarbeiter/in (m/w/d) für die Kämmerei gesucht

Die Hansestadt Breckerfeld sucht zum nächstmöglichen Zeitpunkt eine/n Sachbearbeiter/in (m/w/d) für die Kämmerei

hier finden Sie alle Informationen >>>

Ausbildungsplatz zur / zum Verwaltungsfachangestellten

Die Hansestadt Breckerfeld bietet für das Ausbildungsjahr 2023 einen Ausbildungsplatz zur / zum Verwaltungsfachangestellten
hier finden Sie alle Informationen>>>

Information zur Grundsteuerreform in Nordrhein-Westfalen für Eigentümerinnen und Eigentümer von Wohngrundstücken

Als Grundstückseigentümerin bzw. Grundstückseigentümer haben Sie in diesem Jahr eine Erklärung zur Feststellung des Grundsteuerwerts (Feststellungserklärung) bei Ihrem Finanzamt abzugeben.

Bei Fragen erreichen Sie das Finanzamt Schwelm unter der extra eingerichteten Grundsteuer- Hotline 02336 803-1959 (Montag-Freitag von 9 bis 18 Uhr) oder unter www.grundsteuer.nrw.de.

Was Sie zur Feststellung des Grundsteuerwerts wissen müssen:

  • Ab Mai erhalten Sie ein individuelles Informationsschreiben mit Daten und Informationen, die der Finanzverwaltung verfügbar sind (wie z. B. das Aktenzeichen, die Grundstücksfläche und den Bodenrichtwert) und die Sie bei der Erstellung der Feststellungserklärung unterstützen. Diese Daten können Sie nach Prüfung auf Vollständigkeit und Richtigkeit in die Feststellungserklärung übertragen.
  • Die Feststellungserklärung ist ab dem 1. Juli bis zum 31. Oktober 2022 im Grundsatz digital bei Ihrem zuständigen Finanzamt abzugeben. Zuständig ist das Finanzamt, in dessen Bezirk Ihr Grundbesitz liegt.
  • Die Abgabe der Feststellungserklärung ist ab dem 1. Juli 2022 über Ihr Online- Finanzamt ELSTER möglich. Das hierfür notwendige Benutzerkonto können Sie unter www.elster.de beantragen. Falls Sie bereits ein Benutzerkonto, zum Beispiel aufgrund Ihrer Einkommensteuererklärung besitzen, können Sie dieses auch für die Übermittlung Ihrer Feststellungserklärung nutzen.

Die Feststellungserklärung kann auch über den Zugang von nahen Angehörigen abgegeben werden.

  • Bis zum Ablauf des Kalenderjahres 2024 berechnen und erheben die Kommunen die Grundsteuer weiterhin nach der bisherigen Rechtslage.

Ab dem 1. Januar 2025 ist der neu festzustellende Grundsteuerwert maßgeblich für die zu leistende Grundsteuer an die Städte und Gemeinden. Somit sind Grundsteuerzahlungen nach neuem Recht ab dem 1. Januar 2025 zu leisten.

Alle Informationen zur Grundsteuerreform sowie die Grundsteuer-Hotline Ihres Finanzamts finden Sie auf der Internetseite der Finanzverwaltung Nordrhein-Westfalen:

www.grundsteuer.nrw.de

Positiven PCR-Test online melden / Pressemitteilung des Ennepe-Ruhr-Kreises vom 15.01.2022

Pressemitteilung von Samstag, 15. Januar 2022 Ennepe-Ruhr-Kreis

Corona: Positiven PCR-Test online melden

(pen). Das Kreisgesundheitsamt hat zur schnelleren und effektiveren Fallbearbeitung ein neues Kontaktformular veröffentlicht. Bürgerinnen und Bürger werden gebeten, das Online-Dokument nach einem positiven PCR-Test auszufüllen.

"Die stark steigenden Inzidenzen bringen das Pandemieteam an die Belastungsgrenze. Vom Kontaktformular versprechen wir uns eine deutliche Erleichterung, da es die zeitaufwendige telefonische Datenabfrage in vielen Fällen ersetzt", erklärt Jana Ramme, Leiterin des Pandemieteams.

Die Zeitersparnis habe direkte Vorteile für die Pandemiebekämpfung: "Abgefragt werden unter anderem Kontaktpersonen, Besuche in Einrichtungen wie Schulen oder Pflegeheimen und Vorerkrankungen. So können wir je nach gesetztem Häkchen priorisieren und Infektionsketten in besonders sensiblen Bereichen noch schneller unterbrechen", erklärt Ramme.

Auch Unterlagen wie Impfbescheinigungen oder Testnachweise können online eingereicht werden. Im Dokument finden sich zudem Informationen zur Quarantäne und den Freitestmöglichkeiten. Wer noch individuellen Gesprächsbedarf hat, zeigt diesen ebenfalls mit einem Klick an.

Das Formular findet sich ab sofort auf der Website der Kreisverwaltung unter www.en-kreis.de, FAQ Corona, Formulare Corona.

https://www.enkreis.de/gesundheitsoziales/gesundheit/faq-corona/formulare-corona.html

Personen ohne eigene Internetanbindung können sich an das Bürgertelefon wenden und die Datenabfrage mit den Mitarbeitern telefonisch durchgehen. Das Bürgertelefon ist täglich von 8 bis 18 Uhr besetzt, 02333/ 403 1449.

Dieser Meldung ist ein Medium zugeordnet:

Meldeformular (Copyright: //UvK / Ennepe-Ruhr-Kreis)

https://www.presse-service.de/medienarchiv.aspx?medien_id=239805

Pressekontakt: Lisa Radtke

Kontaktdaten:

Ennepe-Ruhr-Kreis, Pressestelle, Ingo Niemann (V.i.S.d.P.), Franziska Horsch, Lisa Radtke, Hauptstr. 92, 58332 Schwelm

Telefon: 02336/93 2062, 02336/93 2064, 02336/93 2063

Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!, Internet: www.en-kreis.de

Pressemitteilung zum Abschlussforum zur LEADER Bewerbung der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr

Nachstehend finden Sie eine Pressemitteilung zum Abschlussforum zur LEADER Bewerbung der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr:

Pressemitteilung

Veranstaltungskalender für das Jahr 2022

Die Stadtverwaltung weist darauf hin, dass der Veranstaltungskalender der Breckerfelder Vereine und Institutionen für das Jahr 2022 für interessierte Bürgerinnen und Bürger sowie Vereinsvertreter, ab sofort in der Zentrale des Rathauses, Zimmer 1, erhältlich ist und auch über nachfolgenden Link zum Download bereit steht: Veranstaltungskalender

Der Kalender ist aufgrund der erschwerten Planungsmöglichkeiten im Zuge der Corona-Pandemie nicht so umfangreich wie in den Vorjahren. Einige Vereine und Institutionen haben aus nachvollziehbaren Gründen auch gänzlich auf die Mitteilung von Terminen verzichtet bzw. für das Jahr 2022 nur eine eingeschränkte Planung vorgenommen.

Alle im Veranstaltungskalender genannten Termine können aufgrund der fortbestehenden Corona-Pandemie nur unter Vorbehalt geplant werden.

Verlängerung des Kreativwettbewerbs "Wir in der Region Ennepe.Zukunft.Ruhr"

Nachstehend finden Sie eine Pressemitteilung zur Verlängerung des Kreativwettbewerbs, der zur Unterstützung bei der aktuellen Kampagne zur Leader-Bewerbung dienen soll.

Kreativwettbewerb 2021

Teilnahmebedingungen Kreativwettbewerb

13.12.2021

3G-Regel für Besucher des Rathauses

Die derzeitige Entwicklung der Corona-Pandemie zwingt auch die Breckerfelder Stadtverwaltung dazu, Zugangsbeschränkungen für den Besuch im Rathaus zu erlassen.

Ab Montag, 6. Dezember, gilt für alle Besucher des Breckerfelder Rathauses die 3G-Regel (geimpft, genesen, getestet). Dies bedeutet, dass am Eingang geprüft wird, ob eine vollständige Impfung, der Nachweis einer Corona-Genesung innerhalb der letzten sechs Monate oder der zertifizierte Nachweis eines negativen Schnelltests (nicht älter als 24 Stunden) beziehungsweise eines PCR-Tests (nicht älter als 48 Stunden) vorliegt. Der Einlass wird darüber hinaus nur beim Tragen einer medizinischen Mund-Nasen-Bedeckung oder einer FFP2-Maske gewährt.

02.12.2021


Zusatzinformation